Jetzt buchen L:Close

Hotels

Zu den Hotels

Campus

Zum Bold Campus

Stories

Gallery

Stories

Gallery

L:Guests 0 Erwachsene, 0 Kinder
L:AddRoom

Echt stark: Bold Women

Vorhang auf für bemerkenswerte Persönlichkeiten.

Zur Feier des #internationalwomensday während der Bold #womensweek stellen wir einige der inspirierenden Frauen hinter Bold ins Rampenlicht. 

Vom Housekeeping bis zum Marketing: Im Interview befragten wir neun Frauen aus verschiedenen Abteilungen über ihre Träume und Wünsche und ihre Ansichten über das Arbeiten in der Hotellerie.

Wir sind besonders stolz darauf, so viele inspirierende Superwomen an Bord zu haben. Nichtsdestotrotz haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, ein gleichberechtigtes, inklusives und vielfältiges Arbeitsumfeld zu schaffen. Unsere werteorientierte Führung unterstützt und befähigt nicht nur Frauen, sondern auch alle Teammitglieder, ihr Potenzial zu entfalten und in der Hotellerie von morgen erfolgreich zu sein.

Gleiche Bezahlung, Gleichberechtigung und echte Karrierechancen stehen auch auf deiner Agenda? Dann werde Teil des Teams!

Yvonne und Julia, das Management Team des Bold Campus

Ansehen

They're Bold

Moni, eine lächelnde, junge Frau mit langen, blonden Haaren

Ansehen

Moni, Deputy Hotel Manager im Bold Hotel Frankfurt

Moni, Deputy Hotel Manager
im Bold Frankfurt Messe

Moni ist unglaublich. Geboren in Bosnien flüchtete sie aufgrund des Krieges in ihrem Heimatland schon als Kind nach Deutschland. Nach einer Abschiebung und dem Studium in Kroatien zog es sie zurück in ihre Wahlheimat: Vor mehr als fünf Jahren begann sie bei Bold im Front Office zu arbeiten. Heute leitet sie an der Seite von Hotel Manager Sebastian das Bold Frankfurt Messe.

Moni in drei Worten?

Ehrgeizig. Loyal. Teamplayer.

Wie ist die Arbeit bei Bold?

Bei uns werden absolut keine Unterschiede gemacht, was Geschlecht, Herkunft oder Aussehen angeht. Ich bin hier einfach Moni. Unser Team ist bunt, multikulti und es fühlt sich jeden Tag an wie eine große Community. Wir arbeiten absolut auf Augenhöhe miteinander und es macht einfach Spaß.

Was ist Bold?

Es bedeutet frei, und mutig zu sein, seine Meinung offen zu sagen und die der anderen zu akzeptieren.

Was ist deine Lieblingserinnerung bei Bold?

Bold hat mir die Liebe meines Lebens geschenkt: Miro. Ich habe ihn hier kennengelernt und wir sind immer noch ein glückliches Paar.

Was ist deine Superkraft?

Ich bin eine echte Orga-Queen.

Wer inspiriert dich?

Meine Mama. Sie ist einfach so stark und hat für uns immer das Beste gegeben.

Welchen Rat würdest du deinem 18-jährigen Ich heute geben?

Trau dich! Ich war damals viel zu schüchtern und im Endeffekt war das gar nicht nötig. Bold ist das beste Beispiel dafür, dass sich niemand verstellen muss.

Sandeep, eine junge Frau mit exotischem Aussehen, langen dunklen Haaren und starker Ausstrahlung

Ansehen

Sandeep, Front Office Agent im Bold Campus

Sandeep, Front Office Agent
im Bold Campus

Die herzliche Sandeep kommt ursprünglich aus Indien und wagte nach ihrem Studium dort den großen Schritt eines Neuanfangs in Deutschland im Bold Campus. Sie liebt es, als Front Office Mitarbeiterin im direkten Kontakt mit den Gästen zu stehen und für einen unvergesslichen Aufenthalt zu sorgen.

Was machst du so?

Ich bin Front Office Agent, Journalistin, CEO, soziale Aktivistin und Mutter.

Erzähl von dir!

Kein Wort Deutsch. Niemals zuvor in der Hotellerie gearbeitet. Aber mit einem großen Traum. Als ich aus Indien ausgewandert bin, konnte ich gleich bei Bold anfangen. Obwohl ich Mutter bin und die Sprache nicht gesprochen habe. Und aus mir wurde eine starke, selbstbewusste Frau mit klarer Identität. 

Was ist deine Superkraft?

Ich kann Gedanken lesen. Wirklich. Ich weiß oft, was andere wollen, bevor sie es selbst wissen. Das ist toll, so kann ich anderen ihre Wünsche oft schon früh ablesen und diese erfüllen.

Wie hilfst du anderen?

Ich bin sozial aktiv und treffe dort viele Frauen, die sich selbst aufgegeben haben. Ich versuche ihr Vertrauen zu gewinnen, um ihnen einen Weg zu zeigen und für sie da zu sein. Ich helfe ihnen, stark zu sein. Vielen geht es danach deutlich besser und das erfüllt mein Herz mit Stolz. Auch während der Arbeit versuche ich immer zu helfen.

Marie, eine junge Frau mit langem Haar und entschlossenem Blick

Ansehen

Marie-Louise, Cluster Hotel Manager der Münchner Bold Hotels

Marie-Louise, Cluster Hotel Manager
der Münchner Bold Hotels

High Heels und Linguistik. Das ist Marie-Louise. Die Hotelmanagerin wuchs dreisprachig auf und lebte einige Jahre in Frankreich und England. Marie-Louise managed das Bold München Zentrum und das Bold München Giesing. Eine Macherin per excellence. 

Marie-Louise in drei Worten?

Verrückt. Neugierig. Bold.

Erste Gedanken?

Es ist manchmal ziemlich ermüdend, in einer männlich dominierten Branche zu arbeiten. Aber bei Bold ist das nicht der Fall. Viele Führungspositionen sind von Frauen besetzt. Wir sind locker, respektvoll und toll im Umgang miteinander.

Was bedeutet Bold?

Es bedeutet angstfrei Entscheidungen zu treffen und auch mal ins kalte Wasser zu springen. Und es bedeutet auch mal gegen den Strom zu schwimmen und zu seinen Entscheidungen zu stehen, auch wenn man dafür die Konsequenzen tragen muss.

Was ist dein größter Traum?

Für die Welt wünsche ich mir, dass wir einen Internationalen Frauentag nicht mehr brauchen. Ich wünsche mir ein Leben ohne Neid, dafür mit Gleichberechtigung für alle Geschlechter.

Erzähl uns etwas!

Es ist eigentlich ziemlich lustig. Im Jahrbuch im Abschlusssemester sollten wir uns gegenseitig beschreiben. Einige meiner Kommiliton:innen schrieben über mich: "Always be bold!" Nunja. Hier bin ich und mache, was ich eben so tue. 

Julia, eine Frau mit langen Haaren und einer großen Rückentätowierung

Ansehen

Julia, Deputy General Manager im Bold Campus

Julia, Deputy General Manager
im Bold Campus

Entweder im Wald mit Labrador Ben oder mitten im Geschehen als Veranstaltungsleitung. Julia hat die Gastro im Blut und blüht erst unter dem Druck einer Mega-Veranstaltung so richtig auf. 

Julia in drei Worten, bitte!

Organisiert. Unerschrocken. Willensstark. 

Was muss besser werden, Julia?

Wir müssen alle mehr miteinander reden: Menschen, Kolleg:innen, Hotels, intern und extern. Außerdem leiden wir, wie viele andere, natürlich unter dem akuten Fachkräftemangel.

Was ist bold an Bold?

Wir haben keine überholte Hierarchie bei uns. Wir sind alle auf Augenhöhe. Mit dem Team und den Gästen. Alle können sich frei entfalten und so sein, wie sie sind. 

Was willst du?

Eine Bar auf einer Insel mit zehn Einwohner:innen. Ein Ort, an dem alles strukturiert und ruhig ist.

Welchen Rat würdest du deinem 18-jährigen Ich heute geben?

Mach alles genauso wie du es gemacht hast – nur mit sehr viel mehr Selbstvertrauen.

Weitere Gedanken?

Frauen stärken Frauen, mit offener und ehrlicher Wertschätzung. Das gilt auch für mein Team und unsere Mitarbeiter. Das stärkt das Selbstvertrauen.

Samira, eine durchsetzungsfähige, orientalisch anmutende, junge Frau

Ansehen

Samira, duale Studentin im Marketing

Samira, Duale Studentin
im Marketing

Hannah-Montana-Fangirl und Kreativkopf. Samira bereist gerne die Welt und entdeckt andere Kulturen. Im Marketing liebt sie es, Ideen zu entwickeln und ihren Gedanken freien Lauf zu lassen.

Was liebst du an deinem Job?

Bold ist mein zweites Zuhause. Ich fühle mich hier sicher und jeden Tag willkommen. Ich liebe es, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen und jeden Tag andere Aufgaben zu bearbeiten.

Was bedeutet Bold?

Für mich bedeutet es, sich selbst zu übertreffen und immer das Beste aus sich herauszuholen. Neues zu riskieren und sich zu trauen, Dinge auch mal anders zu machen. Bei Bold muss niemand Angst davor haben, jeden Tag eine neue Version von sich selbst zu sein.

Was wolltest du als Kind werden, wenn du groß bist?

Ich wollte unbedingt Sängerin werden. Ich war ein riesiger Hannah-Montana-Fan und habe zu meinem 6. Geburtstag sogar ein Mikrofon geschenkt bekommen ;).

Welche Frau inspiriert dich am meisten?

Meine Mama. Sie ist eine sehr starke Person mit einem starken Charakter. Ohne sie wäre ich nicht der Mensch, der ich heute bin. Dank ihr stehe ich mit beiden Beinen auf dem Boden und lasse mich nicht unterkriegen. Sie zeigt mir, dass ich etwas Besonderes bin und ich mich nicht verstellen muss, um meine Ziele zu erreichen.

Was ist dein größter Traum?

Einmal nach Japan reisen.

Yvonne, eine starke Frau mit halblangem, blondem Haar und wachem Blick

Ansehen

Yvonne, General Manager im Bold Campus

Yvonne, General Manager
im Bold Campus

Yvonne ist eine Naturgewalt und setzt Dinge um. Als Nichte von zwei Hotelmanager:innen hat die Hundemutti schon früh gelernt wie es geht. Heute führt sie mit Leidenschaft, Mut und ihrem außergewöhnlichen Team den Bold Campus bei Frankfurt.

Wie würdest du dich selbst in drei Worten beschreiben?

Laut. Schnell. Emotional.

Wie fühlt es sich an bei Bold zu arbeiten?

Bei Bold herrscht absolute Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen. Noch besser: bei uns sind viele Führungspositionen von Frauen besetzt. Ich werde hier als Vorbild wahrgenommen, was mich sehr freut. Und es gibt tolle Möglichkeiten sich gegenseitig zu unterstützen und andere Frauen in ihrem Tun zu stärken.

Was bedeutet Bold?

Es bedeutet lieber mutig als perfekt zu sein. Und sich auch Fehler eingestehen zu dürfen. Ich benötige Mut, um kreativ zu sein und Neues zu wagen.

Was ist deine Superkraft?

Begeisterung und Mut.

Was hast du dir für dieses Jahr vorgenommen?

Alles das machen, worauf wir die letzten zwei Jahre verzichtet haben. Vor allem unbeschwert sein in allem, was wir tun.

Portrait Petya

Ansehen

Petya, Cluster Executive Housekeeper in den Münchner Bold Hotels

Petya, Cluster Executive Housekeeper
in den Münchner Bold Hotels

Die Macherin Petya wurde in Bulgarien geboren und kommt aus einer echten Gastrofamilie. Sie arbeitete schon in mehreren Ländern in der Hotellerie. Bei den Bold Hotels leitet sie heute als Cluster Executive Housekeeper mit Leidenschaft und Engagement unser Housekeeping-Team in München.

Petya auf einen Blick?

Selbstbewusst. Diszipliniert. Herzlich.

Was liebst du an deinem Job bei Bold am meisten?

Ich liebe es, dass jeder Tag eine neue Challenge ist. Jeder Tag ist anders und extrem abwechslungsreich.

Was bedeutet Bold sein für dich?

Es bedeutet auch mal keck und verspielt zu sein. Und immer ein Zwinkern im Auge zu haben.

Was denkst du über dich?

Ich wollte zur Kriminalpolizei. Hätte ich das damals getan, dann gäbe es heute in München keine Kriminellen mehr.

Welchen Rat würdest du deinem 18-jährigen Ich heute geben?

Lebe dein Leben immer 100%. Du weißt nie was kommt.

Portrait Jasmin

Ansehen

Jasmin, Köchin im Bold Campus

Jasmin, Köchin
im Bold Campus

Die Strahlefrau Jasmin ist im Taunus geboren und aufgewachsen und ist nicht nur ein Bold Women sondern auch liebende Mum. Bereits während ihres ersten Praktikums lernte sie unseren Küchenchef Sebastian kennen. Heute rockt sie gemeinsam mit dem restlichen Küchenteam die Bold Kitchen und bringen Tag für Tag das Beste aus der Region auf die Teller.

Drei Worte über dich, Jasmin?

Humorvoll. Strukturiert. Liebenswert.

Wie fühlt es sich an bei Bold zu arbeiten?

Auch wenn unser Küchenteam stark von Männern dominiert ist, fühle ich mich bei Bold als Frau ernst genommen. Hier wird Gleichberechtigung großgeschrieben.

Was ist deine Lieblingserinnerung bei Bold?

Wir helfen einander. An meinem ersten Tag fiel es mir sehr schwer, mich einzufinden. Zum Glück kam direkt meine Kollegin Pavina zu mir, um mich zu unterstützen. Daran erinnere ich mich sehr gerne zurück. 

Welchen Rat würdest du deinem 18-jährigen Ich heute geben?

Lass dir von niemandem einreden, dass du nicht gut genug bist. Du bist gut genug! Du bist die Beste!

Was können wir für andere Frauen tun?

Wir können alles zusammen durchstehen, wenn wir uns gegenseitig helfen und motivieren.

Was hast du dir für dieses Jahr vorgenommen?

Ich möchte unbedingt mit meiner Tochter Skifahren gehen.

Portrait Ritha (1)

Ansehen

Ritha, duale Studentin in den Münchner Bold Hotels

Ritha, duale Studentin
in den Münchner Bold Hotels

Unser Sonnenschein Ritha. An der Arbeit in der Hotellerie gefällt ihr am meisten, dass man jeden Tag andere Persönlichkeiten trifft und neue Erfahrungen machen kann.

Ritha in drei Worten?

Geduldig. Positiv. Sonnenschein.

Was denkst du über deinen Job?

Ich finde es toll, dass bei Bold Kolleg:innen auch Freund:innen sind. Außerdem ist die Arbeit hier superlehrreich. Durch die wirklich flachen Hierarchien habe ich immer ein Gefühl der Zugehörigkeit und fühle mich gut aufgenommen.

Was bedeutet Bold?

It feels like sparkling water. Bold sein bedeutet für mich jung im Herzen, erfrischend und energiegeladen zu sein. 

Was ist deine persönliche Superkraft?

Geduld und Ruhe.

Was wolltest du als Kind werden, wenn du groß bist?

Ich wollte tatsächlich schon immer in der Hotellerie arbeiten. Als Kind war ich mit meinen Eltern im Disneyland. Da ist mir klar geworden: Eines Tages möchte ich selbst solch magische Momente für andere kreieren.

Welchen Rat würdest du deinem 18-jährigen Ich heute geben?

Es ist alles halb so wild und deine Träume haben kein Ablaufdatum.